zur Startseite

Kirche auf Fuerteventura

Tourismuspfarramt der Evangelischen Kirche in Deutschland

Aktuell

Gottesdienste

Treffma(h)l

Geschichte(n)

Fuerteventura

Kontakt

Links

Wir stellen vor: Gottesdienststätten der deutschen Gemeinde:
Hotel Faro in Morro Jable-Jandia
- Der Konferenzraum mit dem einmaligen Ausblick


Ausblick "Immer wieder sonntags…" geht es zum deutschsprachigen Gottesdienst um 10 Uhr in Morro Jable-Jandia ins Hotel Faro. "Einchecken" an der Rezeption, ein gut gelauntes Buenos dias,Schlüsselübergabe und los geht es mit dem Gepäckwagen in den Konferenzraum im 6.Stock des Hotels. Die Hinweisschilder sind bereits aufgestellt, die Reinigungskraft hat den Gottesdienstraum auf Hochglanz gebracht, der Altar ist gerichtet,die Stühle gestellt, ein Techniker steht auf Abruf bereit, das Pfarrerehepaar kann einziehen.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im roten Outfit an der Rezeption des Hotels Faro sind einfach spitze. Sie geben das Gefühl ganz für einen dazusein. Ich bin überaus froh,dass wir kostenlos unsere ökumenisch offenen Gottesdienste hier feiern können und danke der Direktion im Namen der Evangelischen Kirche in Deutschland und persönlich von ganzem Herzen.

Unsere Urlauber, Überwinterer, Residenten und deutschsprachigen Arbeitnehmer wissen das Gottesdienstangebot zu schätzen und nehmen selbst Stehplätze in Kauf.

Bereits in den achtziger Jahren ging es am Leuchtturm los. Urlauber fanden sich am damals menschenleeren Strand zu kleinen Andachten zusammen. Um den emeritierten Pfarrer Ratzmann scharten sich kleine Touristengruppen am Strand vor den Salzwiesen am Faro, dem Leuchtturm. Sechs Urlaubswochen im Januar und Februar eines jeden Jahres sass man zum Strandgottesdienst in den Dünen. Horst Trautmann, heute noch Gast im Hotel Faro, erinnert sich gerne an diese Zeit, von der er mir kürzlich erzählte.

Erst im Advent 2000 endete das "Provisorium" mit den ganzjährigen Gottesdiensten im Hotel Faro. Nun sitzen wir nicht mehr zu Füßen des Leuchtturms, sondern wir haben ihn in voller Größe vor uns. Das Panoramafenster in luftiger Höhe lässt uns den Faro und den weiten Horizont des Atlantiks erblicken.

Wie ein Gleichnis mutet dieser einmalige Blick an. Der weitgespannte Himmel Gottes,seine alles umgebende Liebe und der Leuchtturm, der mit seiner Kennung in der Nacht der Schifffahrt Orientierung gibt wie das wegweisende Wort Gottes.

Wer will,kann sogar von der Terrasse aus nach den Gottesdiensten fotografieren. Gern öffne ich nach dem Gottesdienst die Tür.

Auch beim "Kirchencafe" bin ich dabei, das unten an der Bar stattfindet. Ganz spontan finden sich Hotelgäste, Besucher und Residenten ein,die sich über Gott und die Welt unterhalten oder Informationen austauschen. Eine liebenswerte Spanierin bedient uns und verwöhnt uns mit manchen Leckereien.

Wir alle sind einfach gern im Hotel Faro zu Gast. Hier besteht auch die Möglichkeit Termine für Taufen, Tauungen und Jubiläen mit mir zu vereinbaren und auch im Hotel Faro zu feiern.

Wir freuen uns auf Sie und wünschen Ihnen einen erholsamen und eindrucksvollen Aufenthalt auf Fuerteventura
Ihr Inselpfarrer Wolfgang Koschut



nach oben   Kapelle St. Miguel

nach oben   Gartenlokal Jardin



nach oben  zurück zu den Gottesdienstzeiten



nach oben  zurück zur Übersicht über alle Artikel


 

Startseite  |  Impressum  |  Seitenübersicht